Archiv für den Autor: best

Handydisplay Reparatur mit BEST-UV-Klebstoffen

Viele Handy Besitzer ärgern sich, wenn das Display ihres teuren Handys beschädigt wird und sie ein neues Glas kaufen müssen.
Wir werden immer wieder danach gefragt, ob wir nicht einen geeigneten Klebstoff haben, mit dem sich eine Reparatur einfach und kostengünstiger durchführen lässt.
Wir empfehlen hierfür je nach Tiefe oder Feinheit der Risse folgende UV-Klebstoffe:
BEST-PL 5141, einen dünnen, kapillaren Klebstoff, der selbstständig in den Klebespalt eindringt und für Haarrisse
BEST-PL 5273-1, der die gleichen Eigenschaften aufweist, aber noch dünner ist.
Im Praxistest wurden nun diese Klebstoffe ausführlich mit sehr gutem Erfolg auf ihre Tauglichkeit zur Reparatur eines beschädigten Handydisplays getestet .
Hier der Link zum Test auf Androidpit: https://www.androidpit.de/forum/700094/displayglasbruch-ohne-glastausch-reparieren/page/2
Herzlichen Dank an Herrn Felix Heitländer für seine ausführliche Beschreibung.

Neue Umwelt- / ISO-Zertifikate 2019

Wir nehmen als chemischer Betrieb unsere Verantwortung für die Umwelt und die Verbraucher sehr ernst. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir seit Ende Juni 2019 nach ISO 14001:2015 durch die DEKRA umweltzertifiziert sind.

Unsere aktuellen ISO-Zertifikate können Sie unter der Rubrik „Über uns“ herunterladen.

BEST wächst weiter!

Nachdem Sie die letzten Monate den Fortschritt der Bauarbeiten an unserer neuen Lagerhalle nachverfolgen konnten, wurden nun Anfang Dezember endlich die letzten Arbeiten abgeschlossen.
Wir freuen uns, dass einem Einzug im nächsten Jahr nichts mehr im Wege steht.

Die neue Lagerhalle soll unserem ständig wachsenden Bedarf an Lagerkapazität nachkommen.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu bei BEST: 2K-PE/PP Kleber

Es gibt Materialien, die man gar nicht oder nur sehr schwer verkleben kann. Dazu gehören viele Kunststoffe wie z.B. Polypropylen (PP), Polyethylen (PE), Polyamid (PA ab 6.0) und viele andere.

Mit seinem 2-K Strukturklebstoff auf Acrylatbasis BEST PE/PP-Kleber bietet Best-Klebstoffe einen hochfesten Methacrylat Klebstoff an, der ideal für die Verklebung von „schwierigen“ Kunststoffen geeignet ist.

Der Klebstoff eignet sich weiterhin speziell für Klebungen von niederenergetischen Kunststoffen, ohne dass eine Vorbehandlung der zu verklebenden Oberflächen erforderlich ist.

BEST-PE/PP Kleber zeichnet sich durch einen schwächeren Geruch als viele Akrylatklebstoffe aus und ist in einem 1:1 Mischungsverhältnis einfach aufzutragen.

Bei Interesse oder falls Sie Fragen dazu haben, kontaktieren Sie uns bitte!

Neu bei Best: QuickMix auf Amin Basis

Die BEST-QuickMix Produkte sind härtbare Harze (Reaktionsharze), die mit einem Härter und gegebenenfalls mit Zusatzstoffen zu einem duroplastischen Kunststoff umgesetzt werden können.

Sie besitzen gute mechanische Eigenschaften sowie eine gute Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit. Sie werden u.a. als Reaktions- und Einbrennlacke, Klebstoffe, für Laminate, als Einbettmittel in der Metallographie und als Formmassen für Komponenten in der Elektrotechnik und Elektronik verwendet.

BEST Klebstoffe bietet zwei Arten von Epoxidharz-Klebstoffen an:

BEST-QuickMix auf Mercaptan Basis wie QuickMix 19, 801, 1202 und Flüssigmetall und auf Amin Basis wie QuickMix 18, 1102, 1103 und 1104.

Während Epoxidklebstoffe auf Amin-Basis höhere Festigkeiten aufweisen, härten solche auf Mercaptan-Basis schneller aus und sind universeller einsetzbar.

QuickMix auf Amin Basis sind aus rechtlichen Gründen nur für Geschäftskunden erhältlich.

Anaerobe Rohrdichtung BEST-MK ab sofort für trinkwasserführende Leitungen zugelassen

Anaerobe Klebstoffe härten unter Sauerstoffabschluss bei Raumtemperatur und Metallkontakt aus und werden u.a. für das Abdichten von Gewinden und Rohrleitungen eingesetzt.

Eine hygienische Beurteilung von anaeroben Dichtmitteln im Trinkwasserbereich war jedoch bisher nicht mehr möglich, nachdem das Umweltbundesamt 2005 seine Leitlinien und Empfehlungen zurückgezogen hatte. Es konnten somit mögliche Stoffübergänge ins Trinkwasser nicht mehr ermittelt und damit auch keine KTW-Zulassung mehr erteilt werden.

Nun hat das Umweltbundesamt (UBA) am 11. Februar 2016 die Information „Hygienische Beurteilung von anaeroben Klebstoffen im Kontakt mit Trinkwasser“ herausgegeben, wonach die Kontaktflächen des ausgehärteten anaeroben Klebstoffs mit dem Trinkwasser geringer sind als bei Dichtungen in der Trinkwasserverteilung und mögliche Stoffübergänge der Ausgangsstoffe aus dem ausgehärteten Klebstoff als (sehr) gering einzuschätzen sind.

Die Ausgangsstoffe dieser Klebstoffe müssen in diesem Fall nicht bewertet werden, d.h. es gibt für anaerobe Produkte keine Positivliste mehr. Die Erstellung einer Positivliste wäre auch unverhältnismäßig zu dem als gering einzuschätzendem Migrationspotential von Stoffen aus dem ausgehärteten Klebstoff.

Allerdings müssen die Gewindedichtmittel der nachstehenden Rahmenrichtrezeptur entsprechen:

  • Mehr als 60% mono-/multifunktionale Acrylate und/oder mono-/multifunktionale Methacrylate (z. B. (Meth-)acrylat terminierte Verbindungen der Form Acrylat-R-Acrylat und/oder Acrylat-R, mit R = organischer Rest z. B. Wasserstoff, Urethan, Epoxy, Acrylat, aliphatische und aromatische Reste, Polyol), die zu Polyacrylaten/Polymethacrylaten mit Hilfe von Beschleunigern (z. B. Peroxide und Amine) vernetzen.
  • Weitere Zusatzstoffe sind Weichmacher, Füllstoffe, Verdickungsmittel, Polymerisationshilfsmittel, Additive, wie Stabilisatoren und Farbmittel.

Gemäß UBA kann bei der fabrikmäßigen Anwendung von anaeroben Klebstoffen davon ausgegangen werden, dass die Aushärtung unter den vorgegebenen (optimalen) Bedingungen vollständig erfolgt und es im Wasserverteilungssystem zu keinen analytisch messbaren Stoffübergängen.

Weiterhin sei bei bestimmungsgemäßer Anwendung der beschriebenen anaeroben Klebstoffe mit keiner nachteiligen Beeinträchtigung der Qualität des Trinkwassers zu rechnen.

Eine Konformitätsbestätigung für anaerobe Klebstoffe sieht das UBA als nicht erforderlich an.

Wir freuen uns, unseren Kunden bestätigen zu können, dass unsere anaeroben Klebstoffe der von der UBA geforderten Rahmenrichtrezeptur entsprechen und somit für Anwendungen im Trinkwasserbereich zulässig sind.

20160301_uba-info_anaerobe_klebstoffe

Neu bei BEST: BEST-TRICURE

Bei herkömmlichen UV-Klebstoffen muss mindestens eines der Fügeteile durchlässig für UV-Licht sein. Bei Metallen, anderen lichtundurchlässigen Materialien oder in Schattenzonen härten diese Klebstoffe nicht aus. Der noch flüssige Klebstoff verringert die Klebefestigkeit und kann an den Fügeteilen großen Schaden anrichten.

Für dieses Problem haben wir die Lösung!CIMG0014

BEST-TRICURE

BEST-TRICURE Klebstoffe sind neuartige Klebstoffe, welche mittels 3 Aushärtemechanismen aushärten können:

  • Bestrahlung durch UV-Licht
  • Anaerob, durch Luftsauerstoffabschluss und Metallkontakt
  • Wärme

Der Klebstoff funktioniert sogar an vollständig lichtundurchlässigen Fügeteilen.

Weitere Vorteile:

  • Superschnelle Aushärtung
  • Sehr gute Feuchtigkeitsbeständigkeit
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Gute Flexibilität

CIMG0016_neu

Das Produkt wird aufgetragen, die Bauteile zusammengefügt und der Klebstoffüberschuss mittels UV-Licht ausgehärtet. Man hat dadurch sofortige Handfestigkeit und kann das Bauteil gleich weiter bearbeiten. Der Klebstoff in der Schattenzone härtet, falls mindestens eines der Fügeteile aus Metall besteht, anaerob aus. Falls keines der Fügeteile aus Metall besteht oder die anaerobe Aushärtung beschleunigt werden soll, erwärmt man das Bauteil 1-2 Minuten auf 120°C und der Klebstoff ist ausgehärtet.

Typische Anwendungen sind:

  • Einkleben von Magneten für Mikrolautsprecher
  • Einkleben von Linsen in Handys und Kamerasysteme

und vieles anderes mehr!

Falls Sie Interesse haben und mehr erfahren wollen, kontaktieren Sie uns!

BEST goes to China

Vom 22. bis 24.10.2014 war BEST Klebstoffe auf der SAECCE 2014 in Shanghai mit einem eigenen P1000105Stand vertreten.

 

Die SAECCE – SAE China Congress & Exhibition ist ein internationaler Kongress mit einer Fachausstellung zum Thema Automobil und findet einmal im Jahr in China statt. Hier wird die komplette industrielle Kette der Automobilindustrie, angefangen von der Forschung und Entwicklung bis hin zur Fertigung, repräsentiert.

Themen waren Automobilausstattung, Automobilherstellung, Elektronik, Fahrzeuglackierung, Farben, Getriebe, Hybridtechnik, Konstruktionstechnik, Montagetechnik, Oberflächentechnik, Schweißtechnik, Stanzwerkzeuge, Technologien, Zulieferindustrie und Zulieferteile.

BEST Klebstoffe hat hier unter anderem seine Neuentwicklungen speziell für den chinesischen Markt dem interessierten Fachpublikum vorgestellt und ist nunmehr mit einigen Handelsvertreter in China präsent.

P1000106

BEST im Test!

Unser Sekundenkleber CA 224 im Praxiseinsatz!
Die Produkttesterin Katharina hat auf ihrem Blog http://die-produkttesterin.over-blog.de/ unseren Sekundenklebstoff BEST-CA 224 ausführlich getestet.

Lesen Sie hier das Testergebnis:

BestKlebstoffe.de

Im Haushalt gibt es des öfteren mal etwas, was geklebt werden muss.  Selbstverständlich gibt es Kleber in verschiedenen Preisklassen und auch natürlich für verschiedene Materialien. Der beliebteste Kleber für fast alles ist wahrscheinlich der Sekundenkleber.

Und einen Sekundenkleber von Best Klebstoffe möchte ich Euch heute vorstellen.

Es handelt sich hierbei um den Best-CA 224 Kleber. Dieser ist beispielsweise perfekt dafür geeignet, um Kunststoffe, Keramik und Gummi zu kleben. Bei der Anwendung sollte man jedoch sehr vorsichtig sein, da der Kleber sehr stark ist und auch schnell an der Luft aushärtet. Aus diesem Grund sollte man den Kontakt des Klebers zur Haut auf jeden Fall vermeiden, da diese innerhalb von Sekunden ebenfalls zusammengeklebt werden kann.

 

Anwendung

Für ein präzises Auftragen des Klebers verwende ich meistens einen ganz normalen Zahnstocher und verteile den Kleber damit auch ordentlich und gleichmäßig auf der zu klebenden Oberfläche.

Für ein optimales Ergebnis, sollten die zu klebenden Flächen vor dem Kleben noch entfettet und gereinigt werden. Am besten verwendet man hierfür den speziell für Best-CA Schnellkleber empfohlenen „Primer C“. Dieser wird einfach mit dem Pinsel auf die Fläche aufgetragen und danach lässt man das Ganze ca. 10 Minuten stehen, damit der Primer seine Wirkung zeigen kann.

Im Anschluss kann man dann wie schon oben beschrieben, den Kleber mit einem Zahnstocher oder auch direkt aus der praktischen Tube auftragen und gut verteilen. Danach das Stück, das angeklebt werden soll, ca. 10 bis 15 Sekunden so andrücken, wo und wie es halten soll. Nach 20 Stunden ist das Ergebnis Endfest.

Meine Erfahrung

Ich habe auch das eine oder andere Geklebt (meistens waren dies Kunststoffe) und immer war das Ergebnis wirklich überzeugend!

Sogar als ich versucht habe, ein abgebrochenes Stück einer Fernbedienung zu kleben, welches auf einer sehr, sehr kleinen (Durchmesser ca 1mm) Fläche hält, zeigte der Kleber optimale Ergebnisse und die Fernbedienung funktioniert nun wieder einwandfrei und das ehemals abgebrochene Stück sitzt nun wieder fest.

Ich muss wirklich sagen, dass dieser Kleber mich sehr von sich überzeugen konnte und meine Erwartungen mehr als übertroffen hat. Wenn man den Kleber richtig anwendet, so erzielt man wirklich tolle Ergebnisse.

Auch den Primer C finde ich recht gut, da zum einen der Pinsel schon in der Tube mit integriert ist und die Anwendung dadurch viel praktischer und schneller abläuft.

Fazit

Hier noch eine kurze Bewertung in Schulnoten bzw. Zusammenfassung meiner Eindrücke vom CA-224 Schnellkleber:

Konsistenz: 1
genau die richtige Konsistenz, nicht zu flüssig, nicht zu zäh und lässt sich gut verteilen

Ergebnis/ Endfestigkeit/ Qualität: 1
wie ich ja schon erzählt habe, konnte der Kleber sogar wirklich schwere Aufgaben meistern und Sachen sogar auf einer sehr geringen Fläche kleben

Verpackungsgröße: 1
ich finde es gut, dass es auch mehrere Verpackungsgrößen zur Auswahl stehen und man sich je nach Bedarf für eine davon entscheiden kann

 Design der Verpackung: 1
sehr übersichtlich

 

Und ebenso eine Bewertung in Schulnoten für den Primer C:

 Konsistenz: 1
flüssig, lässt sich mit dem Pinsel sehr gut auftragen und verteilen

 Einwirkzeit: 1
5 bis 10 Minuten Einwirkzeit empfinde ich als eine dafür angemessene Zeit

 Verpackungsgröße: 1
20ml ist eine gute Verpackungsgröße – nicht zu wenig, nicht zu viel

Wir danken Katharina für den ausführlichen und ehrlichen Testbericht!

Neue anaerobe Produkte für inaktive und passive Oberflächen!

Im Bereich Schraubensicherung und Rohrdichtung hat BEST Klebstoffe neue Produkte entwickelt, die speziell für eine schnelle Aushärtung auch bei inaktiven und passiven Oberflächen sorgen.

Inaktive Oberflächen sind z.B. Kunststoffe, Keramik, Glas, Lackschichten auf Holz und Elastomere.

Nickel, Silber, Gold, hochlegierte Stähle, Zinn, Oxidschichten, anodische Beschichtungen und Chromatschichten zählen zu den passiven Oberflächen.

Bei inaktiven Oberflächen erfolgt innerhalb von vierundzwanzig Stunden keine vollständige  Aushärtung. Daher muss ein Aktivator wie z.B. unser BEST-Aktiv A  eingesetzt werden, der den Aushärtevorgang beschleunigt.
Bei passiven Oberflächen erfolgt innerhalb von 24h eine vollständige Aushärtung, aber zeitlich verzögert.

Hier kommen unsere neuen anaeroben Klebstoffe ins Spiel:
Durch ihre Einstellung sorgen sie bei inaktiven Oberflächen auch ohne Aktivator für eine, wenn auch verzögerte Aushärtung, während sie bei passiven Oberflächen in der Regel ganz ohne Aktivator auskommen.

Folgende Typen sind erhältlich:

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an unsere Technik wenden.
Gerne können Sie auch kostenlose Muster zu Testzwecken erhalten.

 

 

15 Jahre kennzeichnungsfreie anaerobe Produkte!

Ihre Sicherheit und Gesundheit liegt uns am Herzen.

Und dies schon seit 15 Jahren!

Schon in den Anfangszeiten von BEST Klebstoffe haben wir im Gegensatz zu manchem Mitbewerber den größten Teil unserer anaeroben Klebstoffe so eingestellt, dass sie nach europäischem Recht mit keinem Gefahrensymbol gekennzeichnet werden müssen. Die technischen Werte ändern sich dabei nicht.

Gerade in der heutigen Zeit, in der Nachhaltigkeit groß geschrieben wird, ist die Weiterentwicklung unserer Produkte auch auf dem Gebiet Sicherheit und Gesundheit für uns wichtig.

Fast alle unserer niedrigfester und mittelfester anaeroben Klebstoffe sind kennzeichnungsfrei. Seit Neuestem auch unser superfester Klebstoff BEST-MK 4423.

 

 

 

 

Neues Betriebsgebäude

Im September 2012 sind wir mit der Verwaltung und unserer Qualitätssicherung in unser neues Betriebsgebäude gezogen.

Sie sind herzlich eingeladen, uns in den neuen Räumlichkeiten zu besuchen!